Startseite
Über ...
Archiv
Anleitungen
Kontakt Soleil
W
Gyrid
Alienor
Maidenhair
Ballet Neck Twinset
Jeanspullover
Socken
Marina
Paulina Knit-along
Shapely-Tank-Along
Chevron Rip Tank
Marble
Rosegirl
Dolman, updated
Kinderstrick
Charity
Stricken - dies & das
Spinnen
Wollschaf
Bücher & Zeitschriften
Wolle & Planung
Nicht-strickiges
Neugierig?
Lesen
Tricoteuses sans Frontières
Soleil-Knitalong
Start: 1. Mai 2005

Gyrid-Knitalong
Start: 15. April 2005

Mustersocken-Knitalong
Start: 1. Okt. 2004

Strickreisen
Start: 6. Aug. 2004


Start: 1. Juli 2004


Start: 15. Juni 2004

6 sox knitalong
Start: 1. Juni 2004


Start: 1. Juni 2004


Start: 15. Mai 2004


Start: 1. März 2005
<-- --> Abonnieren

Subscribe with Bloglines

Der Zopfpulli ...

... zieht sich jetzt doch wieder etwas hin.

Das liegt aber nur begrenzt an meinem Frust bez?glich dieses Pullis - er gef?llt mir und ich hab mehrere potentielle Abnehmer daf?r.

Wenn man allerdings abends mit den Kollegen auf den Weihnachtsmarkt geht und dabei 3 Gl?hwein trinkt, wird es hinterher reichlich schwer, sich auf sein Strickzeug im allgemeinen und auf komplexe Zopfmuster im speziellen zu konzentrieren. Da d?se ich dann doch lieber auf dem Sofa um dann nahtlos ins Bett zu wechseln.

Aktueller Stand ist, dass der ?rmel in der H?he ca. zur H?lfte fertig ist, an diesem Wochenende (mit etwas Ausdauer sogar heute) wird er auf alle F?lle fertig.

Wird aber auch Zeit - ich mu? noch Weihnachtsstricken.

9.12.05 13:10


Heute war ich in der ...

... Innenstadt.

Und das "konnte" nicht gut gehen. Schon gar nicht, weil ich zwei Strickhefte dabei hatte, in denen ich mir jeweils ein Modell (Kinderpullis) ausgesucht hatte.

Und au?erdem mu? Ersatz f?r den geschrumpelten roten Pulli her - T?chterchen schleppt das Ding dreimal am Tag an und probiert dauernd, ob er nicht doch noch passt (aber durch den Halsausschnitt passt keine 2j?hriges Dickk?pfchen mehr, und ein nikolaustellergest?hlter Kullerbauch hat auch keinen Platz mehr drinnen).

Ausbeute: ein "cooler Fu?ballpullover" f?r Sohnemann, ein naturfarbener Zopfpulli f?r T?chterchen und roter Fischerpulli ebenfalls f?r T?chterchen wollen irgendwann gestrickt werden. Letztere aus reiner Wolle und etwas dickerem Garn (100 m / 50 g), der erste aus einem d?nneren Mischgarn, das vermutlich fast das ganze Jahr getragen werden kann.

8.12.05 15:30


Da ist der Wurm ...

... drinnen - in dem Zopfpulli.

Ich stricke ja f?r den Sohn einer Freundin einen Pullover (hatte sich der junge Mann von mir gew?nscht). Erster Reinfall - die Farbe bzw. Nicht-Farbe. Er wollte einen bunten Pullover, die Mama hatte sich aber einen naturfarbenen Zopfpulli ausgesucht.

L?sung daf?r: der Pulli wird beendet, wenn er dann immer noch nicht gef?llt, bekommt ihn entweder mein Sohn (die beiden Jungs sind gleich gro?) oder er wandert in meine Vorratskiste und irgendwann w?chst meine Tochter rein (bzw. ich gebe ihn erst mal meiner Schw?gerin f?r meine Nichte, die ist altersm??ig zwischen meinen beiden).

Heute stellt sich das n?chste Problem raus: bei dem Jungen wurde mittlerweile eine Neurodermitis diagnostiziert, die sich derzeit vor allem in den Armbeugen manifestiert. Tja, das Garn, aus dem ich den Pullover stricke ist aus 40% Schurwolle und 60% Kunstfaser wg. pflegeleichtigkeit (und auch Preis). Keine Ahnung, ob er den Pulli ?berhaupt anziehen k?nnte. Ich hab ?berhaupt keine Ahnung von ND (eigentlich bin ich da ja auch froh dr?ber) und wei? deshalb nicht, welche Materialen geeignet oder auch nicht geeignet sind. Aber Poly-irgendwas ist wohl eher auf der Liste "nicht geeignet", soviel habe ich schon rausgefunden.

So ein Mist aber auch - mittlerweile sind Vorder- und R?ckenteil und Kragen fertig, der erste ?rmel fast am Beginn der Armkugel. Ich wei? derzeit nicht, ob mir das Garn reicht (wenn, dann knapp - aber nachkaufen sollte kein Problem sein) und ob der Pullover jemals getragen werden kann.

Einfach ein teures Garn kaufen ist auch nicht drin - meine Freundin will unbedingt die Wolle selber bezahlen und deren Finanzlage l?sst es im Moment definitiv nicht zu, 20 ? oder mehr f?r einen Kinderpulli zu investieren.

6.12.05 21:29


Garnstudio ...

... hat jetzt viele Anleitungen auch auf englisch.

Bei Garnstudio gabs ja schon lange einen riesigen Fundus an sch?nen Strickanleitungen zum runterladen - leider nur auf schwedisch / norwegisch / d?nisch. Jetzt wurde anscheinend eine Gro?offensive f?r ?bersetzungen gestartet, jedenfalls gibts t?glich neue englische Anleitungen. Am Wochenende waren es jedenfalls erst ca. 550 Anleitungen, heute sind es schon weit ?ber 600.

Also - wer eine weitere Inspirationsquelle braucht ...

Was sich mir aber noch nicht so ganz erschlossen hat: was ist der Unterschied zwischen englischen und US-amerikanisch/kanadischen Anleitungen? Die angegebenen Nadelst?rken?

Wenn jemand eine Idee hat, immer her damit. Nicht, dass es wichtig w?re, aber ich bin halt neugierig.

6.12.05 16:00


Die verstrickte Dienstagsfrage ...

... vom Wollschaf - 49/2005.

Was machst Du, wenn Dein Strickst?ck einfach nichts werden will? Geduldig immer und immer wieder ausbessern und ribbeln, bis es endlich so geworden ist, wie Du Dir das vorstellst? Oder erstmal ab in die UFO-Ecke, um Dich dann Stunden, Tage oder Monate sp?ter nochmals dran zu versuchen? Oder ab damit in die M?lltonne? Oder versuchen die Fehler zu ?bersehen?

Das ist mir schon lange nicht mehr passiert, aber fr?her habe ich eindeutig zur "Augen zu"-Fraktion geh?rt und hab das St?ck einfach fertiggestrickt. Entsprechend lagert auch noch so die eine oder andere "Leiche" in meinem Kleiderschrank. Zwei von den Pullovern sind jetzt auf der Liste "Wieder aufzutrennen" (Alison will ja wieder einen Rip-along veranstalten im neuen Jahr, wahrscheinlich mache ich da dann mit), weil das Material einfach zu sch?n ist, um es einfach wegzuwerfen.

Heute w?rde ich wohl eher auftrennen - nachdem das Ding ausreichend abgelagert ist. Wenn ich recht ?berlege, habe ich auch genau das vor einiger Zeit gemacht. Der R?cken f?r einen Pullover war soweit fertig - und irgendwie hat mich der Schnitt dann an die Sands?cke aus den 80ern erinnert. Nicht wirklich das, was ich zur Zeit mit Begeisterung anziehe. Jetzt habe ich aus dem Garn Cinxia aus der Herbst-Knitty angefangen ...

6.12.05 11:23


Einen Kollateralschaden ...

... hat der Krankenhausaufenthalt hinterlassen.

Da ich ja einige Tage mit T?chterchen in der Klinik war, mu?te der Herr des Hauses die W?sche sortieren und die Waschmaschine anschmeissen. W?sche waschen ist bei uns eine typische Wochenend-Arbeit.

Mein Freund macht sonst viel im Haushalt, aber da h?lt er sich normalerweise komplett raus. Ich hab deshalb versucht, ihm das m?glichst verst?ndlich zu erkl?ren, wie die W?sche sortiert werden mu?. Hat auch soweit ganz gut geklappt.

Nur leider hat er meine Aussage "Selbstgestricktes kommt alles in die Waschmaschine" leicht falsch interpretiert. Nat?rlich wasche ich alles in der Maschine - allerdings das meiste auf dem extraschonenenden Handwaschprogramm. Er hat die gesammelten Kinderpullis aber in die normale 40?-W?sche und in den Trockner geschmissen.

Nun ja - (fast) alle Pullis haben es ?berlebt, sogar der quietschbunte Merino-Pulli, den ich vor kurzem f?r Sohnemann gestrickt hatte. Baumwolle bzw. eine BW-Poly-Mischung sowieso.

Nur der Anchor Sweater ist jetzt mindestens 3 Gr??en kleiner. Aber weeeeeeeeeich ist der geworden, schmusewatteweich. Leider ist auch der Halsausschnitt ziemlich geschrumpelt, so dass der Pullover auch nicht mehr babytauglich ist. Unseren Babypuppen ist er aber noch etwas zu gro?, ich tippe mal auf Gr??e 68/74.

Es war der Lieblingspullover von T?chterchen, bin schon gespannt, ob es ihr mal auff?llt, dass er weg ist. Ansonsten werde ich wohl sowas ?hnliches nochmal stricken m?ssen. Die Wolle gibts leider nicht mehr.

5.12.05 16:20


Nach einer kleinen Ewigkeit ...

... sind auch diese Socken fertig geworden.

Regia africa kenia - Gr??e 45/46
Regia africa kenia - Gr??e 45/46

Erst sollten sie ja f?r meinen Freund werden, jetzt m?ssen sie aber ein paar bed?rftigere F??e w?rmen. Wegen akuter Wollknappheit (ca. 1 m ist ?brig geblieben) bin ich lieber kein Risiko eingegangen und hab gar nicht erst probiert, zwei identische Socken zu produzieren.

Mehr Infos? Hier klicken.

Eigentlich wollte ich ja dieses Jahr jeden Monat zwei Paar Socken produzieren (Sockenwollbergabbau und so), immerhin 19 Paare sinds bisher geworden. Ganz schaffen werde ich mein Ziel also wohl nicht mehr (2 Piraten liegen noch rum), aber so schlecht finde ich das Ergebnis auch wieder nicht.

5.12.05 11:45


Auf allgemeinen Wunsch ...

... einer einzelnen Dame: unser Adventskalender:

Adventskalender
Adventskalender

Eigentlich sollten es zwei Kalender werden, aber wegen dem Krankenhausaufenthalt hat es nur noch f?r einen gereicht, aber f?r jeden Tag sind zwei P?ckchen drinnen - blau f?r Jungs, rot f?r M?dchen.

Aus gr?nem (21 St?ck) und schwarzem (3 St?ck) Tonkarton haben wir Rollen hergestellt (Klorolle als Vorlage), mit der Hei?klebepistole zusammengeklebt (die gr?nen bilden den Baum, die 3 schwarzen den Stamm unten) und dann kleine S?ckchen aus Krepppapier in die R?hren geschoben. Geleert wird von oben nach unten, es ist nichts mit Zahlen beschriftet, weil das die beiden sowieso noch nicht lesen k?nnen.

Nachtrag:

Die Strickideen bez?glich Adventskalender ruhen nur - vielleicht klappts ja n?chstes Jahr?

2.12.05 11:59


Hat noch jemand ...

... Probleme mit der Bilderanzeige?

Im B?ro werden bei mir die meisten Graphiken hier nicht angezeigt (z.B. kein Header), w?hrend daheim alles problemlos funktioniert (anderer Browser).

Hat noch jemand Probleme - bitte melden. Ich will rausfinden, woran es liegt.

2.12.05 09:25


Der Sumburgh Hooded Pullover ...

... ist fertig und trocknet gerade.

Sumburgh Hooded Pullover
Sumburgh Hooded Pullover

Und der Besitzer ist sehr angetan von dem St?ck. Beim derzeitig kalt-sonnigen Wetter ist er fast als Jacke tauglich, auf jeden Fall ist er im Winter ein prima Pullover f?r l?ngere drau?en-Aktivit?ten, ob als oberste Schicht oder unter einer Jacke. Und mit diesem Schnitt (oder eher Nicht-Schnitt?) sollte er auch viele Jahre modern (oder nicht unmodern?) sein.

Mehr Infos? Hier klicken! (da gibts auch noch mehr Bilder)

1.12.05 22:13


Die verstrickte Dienstagsfrage ...

... vom Wollschaf - 48/2005.

Kannst Du Dich noch an die ersten Strickst?cke (in der Schule oder so) erinnern? Was war es? Hat es gut geklappt oder hast Du die Nadeln verflucht? Wer hat Dir geholfen?

Also - wenn ich mich richtig erinnere, habe ich das Stricken schon vor der Schule gelernt. Vermutlich waren der Anfang einige Probest?ckchen, aber so ziemlich das erste St?ck waren dann gleich Socken mit Lochmuster. Wobei ich wohl nur den Schaft und den geraden Teil vom Fu? gestrickt habe, Ferse und Spitze aber meine Mama.

Das erste gr??ere Werk in der Schule war ein Krokodil, das heute noch bei meinen Eltern "lebt". Da wurden rechte und linke Maschen ge?bt - zun?chst der R?cken kraus rechts in gr?n, denn das Maul glatt rechts in rot und dann der Bauch im Perlmuster in gelb. Das ganze war ein langes St?ck, wie ein Schal, dass dann an den Seiten zusammengen?ht wurde und dabei das Maul so als Falte eingeklappt (ist das irgendwie verst?ndlich?). Zum Schlu? wurden noch Augen aus wei?em und schwarzem Filz aufgen?ht (geklebt?) und das gute St?ck ausgestopft (in meinem Fall mit irgendwelchen Stoffresten - entsprechend verkrumpelt sieht das Tierchen auch aus.

Und nat?rlich:

PS: wohin alle meine Bilder verschwunden sind, wei? ich auch nicht. Ich hoffe mal, sie tauchen aus dem Daten-Nirwana von myblog wieder auf, ansonsten hei?t das eine gr??ere Hochladeaktion.

1.12.05 17:53


Es geht wieder los ...

... mit den Casino-Kommentar-Spammern.

Sorry, aber dann mu? der Spam-Schutz ran. Schade, ich dachte, es geht auch so.

1.12.05 16:19


Wir sind zur?ck ...

... von einem 3t?gigem Krankenhausaufenthalt.

Wir = T?chterchen + ich - die junge Dame hatte sich n?mlich einen bl?den Magen-Darm-Virus (oder was auch immer) eingefangen und am Sonntag morgen hat dann der kinder?rztliche Notdienst eine beginnende Austrocknung diagnostiziert. Effekt: Einweisung in die Kinderklinik, Infusionen und Laaaaaaaangeweile.

Heute konnte ich den Kinderarzt dann davon ?berzeugen, dass wir wieder heimd?rfen. So ganz zufrieden war er noch nicht, weil sie sich in der letzten Nacht nochmal ?bergeben hatte, aber einen handfesten Grund f?rs dableiben gabs auch nicht mehr. Mit trockenem Brot und Bananen kann ich sie daheim auch ohne ?rztliche Aufsicht f?ttern ...

Und zumindest war meine "Leidensgenossin" (ein 3j?hriger mit MD-Virus+ Mama hat unser Zimmer geteilt) ganz nett und ebenfalls handarbeitsbegeistert: Strickzeug dabei und Spinnrad daheim.

Mehr handarbeitstechnisches morgen oder so - es gibt ein bi?chen was zu berichten.

Danke f?r die vielen Digicam-Tips - sieht so aus, als m?ssten wir einfach in einen Laden gehen und uns die Ger?te mal ansehen. Einige Ger?te, mit denen wir mal anfangen k?nnen, haben wir ja jetzt.

30.11.05 21:06


Bilder ...

... wird es hier in n?chster Zeit nur noch selten geben.

Ich war ja eh keine besonders fleissige Photographin, aber jetzt nervt mich unsere Digicam nur noch. Irgendwas am Akku ist defekt und ich kann nur noch mit Netzteil knipsen, d.h. im Radius von ca. 1,5 m rund um eine Steckdose (oder mit Verl?ngerungskabel).

Da das Ger?t sowieso nicht gerade der Hit ist (eeeeewige Ausl?severz?gerung, Bildqualit?t naja), haben wir beschlossen, dass wir uns zu Weihnachten eine Neue w?nschen / schenken.

Zur Zeit w?lzen wir deshalb Websiten, um ein paar Infos rauszuholen, welche Kamera f?r unsere Bed?rfnisse optimal w?re. Die Anforderungen sind:

  • Kurze Ausl?severz?gerung - ich will schlie?lich Schnappsch?sse von den Kindern machen
  • Gute Bildqualit?t (eigentlich logisch)
  • Einfach zu bedienen - ich kann eine Spiegelreflex halbwegs bedienen, aber wer hat dazu schon immer Lust?
  • Trotzdem einiges an Einstellm?glichkeiten (wenn man denn will) w?re sch?n
  • Akkulaufzeit - mehr als 15 Bilder sollten es schon sein, auch wenn ich blitze
  • Speichermedium ist nicht so wichtig, hauptsache viele Bilder passen drauf
  • Handlich und kompakt nat?rlich auch
  • Achja, und zu teuer nat?rlich auch nicht

Eigentlich ganz einfach - eine eierlegende Wollmilchsau ...

Hat jemand einen Tipp, was eine gute Kamera w?re? F?rs analoge photographieren habe ich eine Olympus Twin und finde die eigentlich ganz gut. F?r die tollen Aufnahmen im Urlaub gibts immer noch die Spiegelreflex mit tausenderlei Zubeh?r - ich such eine Kamera f?r den allt?glichen Einsatz.

25.11.05 11:30


Die verstrickte Dienstagsfrage ...

... vom Wollschaf - 47/2005.

Wie viele angefangene Projekte liegen bei dir herum? Z?hlst du mal auf? Machst du ein Foto? Was wird wohl irgendwann mal fertig? Was wirst du wohl nie beenden und warum?

Das ist ganz einfach beantwortet - die sind hier rechts aufgelistet und dazu kommen noch zwei Paar angefangene Socken. Bilder zu den angefangenen Projekten sollten jeweils hinter den Links zu finden sein.

Wann was fertig wird? Das ist der wirklich interessante Teil der Frage.

Der Sumburgh ist schon ziemlich weit, in der H?he sind 2/3 vom zweiten ?rmel gestrickt, der Rest ist schon weitgehend zusammengen?ht. Fehlt dann noch die Schnur f?r die Kaputze, die umgen?hte Kapuzennaht (bei der ich noch nicht wirklich wei?, wie ich die unsichtbar hinkriegen soll ...) und die Kn?pfe m?ssen noch eingen?ht werden.

Als n?chstes wird dann wohl das eine Paar Socken angegangen. Eigentlich waren die ja f?r meinen Freund geplant, aber jetzt ist ein Abnehmer gekommen, der dringender selbstgestrickte Socken braucht - er hat n?mlich kein einziges Paar, aber im neuen, alten Haus ist es im Wohnzimmer z.T. recht fu?kalt. Und zuf?lligerweise stimmt die Schuhgr??e genau. Gl?ck gehabt - das Paar ist n?mlich zu 75% fertig, also gehts schnell.

Das n?chste sollte dann der Zopfpulli sein und dann will ich vermutlich wieder mal was Neues anfangen - vielleicht einen Shawl / Wrap f?r meine Mama zu Weihnachten (ist ja auch nicht mehr allzu lange hin).

Tja und dann sehen wir mal weiter, sind ja dann immer noch drei angefangene Projekte.

Ach ja, eines ist im Moment nicht (mehr) aufgef?hrt, weil ich mir nicht sicher bin, was daraus werden soll: Ballett Neck Twinset.

23.11.05 17:33


Doch, doch ...

... ich lebe noch.

Ich hab auch den Familienbesuch am Wochenende gut ?berstanden (die Wohnung ist immer noch in einem erstaunlich aufger?umten Zustand ...).

Ich hab sogar den Magen-Darm-Infekt von Sohnemann gut ?berstanden (und Waschmaschine und Trockner haben den Dauerstress auch ?berlebt).

Aber ich stricke derzeit nur sehr wenig. Neben dem Besuchsstress stehen auch noch gr??ere Entscheidungen an.

In ungef?hr 2 Wochen steht ein Termin mit Architekt und Baufirma an, dann sollen die "Arbeitspl?ne" erstellt werden. D.h. ich mu? relativ endg?ltig entscheiden, wo die Wasseranschl?sse gelegt werden, wo die Deckenausl?sse f?r Strom hinsollen und vor allem: welche Fu?b?den wir bekommen.

Hilfe - ich dachte, da h?tte ich noch mehrere Monate Zeit. Kommt jetzt ein bi?chen pl?tzlich. Und mein Hauptproblem: mein "Traumboden" geht wegen Fu?bodenheizung nicht. Am besten gefallen mir pers?nlich n?mlich Massivholzdielen. Aber gut 2 cm massives Holz sind ein ganz schlechter W?rmeleiter und der hohe Aufbau auf dem dank FBH sowieso schon h?heren Estrich ist auch nicht optimal.

Nach einigem Suchen bin ich jetzt bei Industrieparkett gelandet - die Optik gef?llt mir gut und bei 10 mm w?re auch die Fu?bodenheizung nicht ?berm??ig beeintr?chtigt. Bisher habe ich mich aber vorwiegend in den weiten des Netzes dazu informiert und noch nicht mit einem Parkettleger vor Ort gesprochen.

Zumindest mu? ich im Moment die Holzart noch nicht festlegen sondern nur die Dicke. Bei der Holzart wird es n?mlich erst richtig schwierig. Gefallen w?rde mir ja Merbau - aber will ich mich jetzt wirklich f?r die n?chsten 30 - 50 Jahre auf so dunkles Holz festlegen oder ist das nur eine Modeerscheinung?

Irgendwie hatte ich mir das alles "etwas" einfacher vorgestellt ...

22.11.05 22:54


Der erste ?rmel ...

... vom Sumburgh-Pullover ist tats?chlich fertig und eingen?ht.

Das es doch noch so lange gedauert hat, hat zwei Gr?nde.

Erstens bin ich gestern abend um 9 Uhr auf dem Sofa eingeschlafen um mich dann gegen Mitternacht ins Bett zu schleppen - war anscheinend wieder mal f?llig. Die meisten N?chte schlafe ich nur 5 - 6 h, die in der Regel auch noch mindestens 2 mal unterbrochen werden. Irgendwann r?cht sich das wieder, sp?testens nach 8 - 10 Tagen ...

Und zweitens habe ich einen neuen Zeitvertreib entdeckt: Soduko. Ich hab schon immer ein Faible f?r Logikr?tsel gehabt und das sind welche in Reinform ...

Das Thema Handschuhe f?r Kinder hat sich auch schon wieder weitgehend erledigt - wir haben die Stulpen f?r T?chterchen wiedergefunden und Sohnemann will jetzt auch welche. Zum Gl?ck ist noch ein Rest von der Rippenm?tze vorhanden, so dass ich jetzt damit angefangen habe - kleines Zwischenprojekt, ehe der Sumburgh abgeschlossen wird.

Und damit verabschiede ich mich vermutlich schon mal ins Wochenende - morgen abend kommen meine Eltern zu Besuch bis Sonntag und daf?r ist noch so das eine oder andere vorzubereiten ...

17.11.05 16:18


Die verstrickte Dienstagsfrage ...

... vom Wollschaf - 46/2005.

Hast Du f?r Dich die ultimative Socke gefunden?
Und strickst Du sie immer nach dem Schema F? Das hei?t - nach welcher Tabelle, mit welcher Ferse, mit welcher Spitze? Immer das gleiche oder variierst du?

Ich konnte das Wollschaf also doch noch erwarten.

Also im Prinzip habe ich die idealen Socken gefunden - jedenfalls f?r mich und meinen Freund. Wenn ich die normal glatt rechts stricke, wei? ich genau, wieviele Maschen, wieviele Runden Schaft, wie lang das Fersenk?ppchen, welche Ferse (Hufeisen), wie Spickelabnahme, wie lange der Fu? und wie die Spitzenabnahme gemacht werden mu?, damit sie wirklich perfekt sitzen.

Und dar?ber bin ich auch ganz froh.

Von dieser Basis aus kann ich n?mlich recht gut neue Sachen ausprobieren und Anleitungen einsch?tzen ohne viel rumzuexperimentieren.

Aber ich probiere Neues gerne mal aus - manches bew?hrt sich und wird dann dauerhaft ?bernommen, manches bew?hrt sich eher nicht und wird dann verworfen.

Nicht bew?hrt hat sich z.B. bei mir (jedenfalls f?r Erwachsenensocken):

  • Bumerangferse - wir haben beide einen zu hohen Rist, die Hufeisenferse sitzt bequemer, st?rt zwar den Rapport aber Passform ist wichtiger.
  • Toe-up - ich habs noch nicht geschafft, die Hufeisenferse umzubauen und au?erdem ist der Anschlag elastischer als die Abnahme

Bew?hrt hat sich dagegen:

  • Bumerangferse f?r Babys?ckchen - da wird die Hufeisenferse zu klobig
  • Rippenmuster am Schaft - z.B. einige Rippen an den Seiten, sieht dekorativ aus und sorgt f?r besseren Halt
  • eine l?ngere Spitze - ich hab die Spitzenabnahmen etwas mehr gestreckt als fr?her und ich finde, das passt besser
  • k?rzerer Schaft bei Socken f?r mich - ich hab den Schaft fr?her etwas l?nger gestrickt, aber festgestellt, dass gut 10 cm auch reichen (und weniger rutschen als ein l?ngerer Schaft)

Wie hei?t es so sch?n? Panta rhei - alles flie?t und auch Sockenanleitungen sind nicht zementiert in alle Ewigkeit. Mal sehen, was ich als n?chstes entdecke.

15.11.05 22:53


Der erste ?rmel ...

... vom Sumburgh ist (fast) fertig (9 Reihen fehlen noch).

Damit bleibt nur noch ein ?rmel und die stricken sich (wenn ich mich konzentriert hinsetze) doch recht flott. Dank der reichlich verknoteten Str?nge wei? ich gar nicht so genau, wieviel Garn ich f?r den ersten ?rmel gebraucht habe, aber es sollten ca. 150 g gewesen sein. Der Pullover sieht so massiv aus und ist dabei doch erstaunlich leicht, das Garn wirkt viel schwerer als es tats?chlich ist. Sehr erstaunlich.

Jedenfalls sieht es so aus, als w?rde reichlich von dem Garn ?brig bleiben und jetzt habe ich meiner besseren H?lfte vorgeschlagen, passende Handschuhe zum Pullover zu stricken. Die Wolle erscheint mir strapazierf?hig genug daf?r zu sein und der Pullover ist so ger?umig, dass er an sch?nen Wintertagen durchaus als Jackenersatz herhalten kann. Passende Handschuhe w?ren also gar nicht falsch.

Kommt nur das Problem, dass ich in 3,5 und 4,0 nur 20-cm-Nadelspiele hab und damit mag ich nicht wirklich Fingerhandschuhe stricken ... Mal sehen.

Handschuhe sind sowieso ein Thema - langsam wirds kalt morgens und die Kinder fahren Fahrrad bzw. Laufrad morgens auf dem Weg zum Kindergarten. Mu? ich mal in meinen Vorr?ten suchen, was noch an Handschuhen vom letzten Jahr ?brig ist, was noch passt und was ersetzt werden mu?. Gestrickt sind sie ja schnell in den Minigr??en ... und irgendwelche Sockenwolle in passenden Farben sollte sich schon finden lassen.

Als n?chstes will ich nach dem Sumburgh (und eventuellen Handschuhen) dann erst mal den Kinder-Zopfpulli fertigstellen und dann sehen wir weiter - Maidenhair oder doch lieber was Neues.

15.11.05 12:34


Ich krieg die ...

... Motten.

Oder besser gesagt: Ich hab sie.

Heute morgen entdeckt in meiner Kone f?r die Maidenhair-Jacke. Es schwebte so ein verd?chtiges Tierchen durch unser Wohnzimmer und ich gleich panisch in meine Strickecke. Den Schaden konnte ich schnell ausmachen: der R?cken (lag an anderer Stelle in der gro?en Wollkiste) ist zum Gl?ck ?berhaupt nicht betroffen, beim ersten Vorderteil waren die Viecher immerhin so nett, das Gestrick in Ruhe zu lassen und nur den Faden abzuknabbern. Aber die restliche Kone hats ziemlich ?bel erwischt. Ich hab alles abgewickelt und alle St?cke, die noch l?nger als ca. 5 m sind mal aufbewahrt, ca. 50 g mu?te ich wegschmei?en, da war nichts mehr zu retten.

Zum Gl?ck habe ich nach bisheriger Sch?tzung recht gro?z?gig eingekauft, so dass der Rest noch f?r die Jacke reichen sollte. Die ganze restliche Wolle + der Vorderteil sitzen jetzt erst mal im Eisschrank und ich mu? mich von meinem Schreck erholen.

Ansonsten scheint nach dem ersten Eindruck (f?r eine intensive Inspektion blieb noch keine Zeit) nichts befallen zu sein ...

Hab ich schon mal geschrieben, dass ich die Biester hasse?

14.11.05 13:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Knitters in Europe
Prev l List l Next
Powered by Ringsurf