Startseite
Über ...
Archiv
Anleitungen
Kontakt Soleil
W
Gyrid
Alienor
Maidenhair
Ballet Neck Twinset
Jeanspullover
Socken
Marina
Paulina Knit-along
Shapely-Tank-Along
Chevron Rip Tank
Marble
Rosegirl
Dolman, updated
Kinderstrick
Charity
Stricken - dies & das
Spinnen
Wollschaf
Bücher & Zeitschriften
Wolle & Planung
Nicht-strickiges
Neugierig?
Lesen
Tricoteuses sans Frontières
Soleil-Knitalong
Start: 1. Mai 2005

Gyrid-Knitalong
Start: 15. April 2005

Mustersocken-Knitalong
Start: 1. Okt. 2004

Strickreisen
Start: 6. Aug. 2004


Start: 1. Juli 2004


Start: 15. Juni 2004

6 sox knitalong
Start: 1. Juni 2004


Start: 1. Juni 2004


Start: 15. Mai 2004


Start: 1. März 2005
<-- --> Abonnieren

Subscribe with Bloglines

Einen ziemlichen Schreck ...

... kurz vor Weihnachten gabs gestern nochmal.

Sohnemann war nachmittags nochmal im Kindergarten - die Erzieherinnen wollten mit den regelm??igen Nachmittagskindern auf den Weihnachtsmarkt gehen und dort u.a. Karussell fahren (Freikarten f?r den KiGa).

Beim anziehen ist mein Junior (wie immer) auf das B?nkchen geklettert, um M?tze und Schal vom Garderobenbrett zu holen. Irgendwie scheint er sich dabei nicht richtig festgehalten zu haben oder was auch immer. Jedenfalls ist er r?ckw?rts runtergepurzelt und auf den Hinterkopf geknallt.

Anruf von der Erzieherin bei mir um mir zu erz?hlen, was passiert ist und dass er sehr m?de w?re. ?belkeit und ?hnliche Symptome gabs aber nicht. Da mittlerweile alle Kinder angezogen waren und der Weg zum Weihnachtsmarkt sowieso halbwegs bei uns vorbeigeht, haben wir uns auf halber Strecke getroffen (T?chterchen hatte n?mlich praktischerweise 10 Minuten vor dem Anruf ihren Mittagsschlaf begonnen - so mu?te ich nur kurz vor die Haust?r).

Daheim wollte Junior erst mal ins Bett, zeigte aber weiterhin keinerlei Ausfallserscheinungen (keine Erinnerungsl?cken, keine motorischen Defizite o.?.).

Er ist dann ca. 2,5 h sp?ter wieder aufgewacht, hatte schreckliche Kopfschmerzen (an der Stirn, nicht am Hinterkopf), wu?te nicht mehr, was passiert war und war reichlich lichtempfindlich. Also ist der Papa doch noch mit ihm in die Klinik, um pr?fen zu lassen, was denn nun Sache ist.

Ende vom Lied: deftige Sch?delprellung, aber keine Gehirnersch?tterung. Wir sollen ihn noch 2 Tage ruhighalten und beobachten, der Kopf kann noch brummen, ggf. ein Z?pfchen gegen die Schmerzen geben.

Puh - und ich hatte uns schon die Geschenke im Krankenhaus auspacken sehen.

In der Notaufnahme werden wir mittlerweile ?brigens erkannt - 4 Besuche in 6 Monaten scheint doch etwas au?erhalb der Norm zu liegen ... Das weckt Erinnerungen an meine Kindheit. Meine Mama wurde irgendwann gefragt, wieviele Kinder sie denn nun h?tte. Keiner wollte glauben, dass es nur zwei waren ...

23.12.05 10:27
 
Knitters in Europe
Prev l List l Next
Powered by Ringsurf