Startseite
Über ...
Archiv
Anleitungen
Kontakt Soleil
W
Gyrid
Alienor
Maidenhair
Ballet Neck Twinset
Jeanspullover
Socken
Marina
Paulina Knit-along
Shapely-Tank-Along
Chevron Rip Tank
Marble
Rosegirl
Dolman, updated
Kinderstrick
Charity
Stricken - dies & das
Spinnen
Wollschaf
Bücher & Zeitschriften
Wolle & Planung
Nicht-strickiges
Neugierig?
Lesen
Tricoteuses sans Frontières
Soleil-Knitalong
Start: 1. Mai 2005

Gyrid-Knitalong
Start: 15. April 2005

Mustersocken-Knitalong
Start: 1. Okt. 2004

Strickreisen
Start: 6. Aug. 2004


Start: 1. Juli 2004


Start: 15. Juni 2004

6 sox knitalong
Start: 1. Juni 2004


Start: 1. Juni 2004


Start: 15. Mai 2004


Start: 1. März 2005
<-- --> Abonnieren

Subscribe with Bloglines

Chevron Rip Tank

Die Bilder ...

... vom Chevron Rip Tank sind auch gemacht - diesmal wieder nur am B?gel.

Chevron Rip Tank - Vorderansicht
Chevron Rip Tank - Vorderansicht

Das hat viel Spa? gemacht, drum gings auch so schnell. Wer noch mehr zum Top wissen will - bitte hier entlang.

Aus der Restwolle (ca. 140 g) probiere ich jetzt tats?chlich eine Baby-Chevron-Version - allerdings kein Tank-Top.

20.5.04 21:20


Aber jetzt ...

... isses fertig, das Top.

Doch noch heute, ich kann also morgen anziehen. Allerdings bin ich mir noch nicht so ganz schl?ssig, obs mir wirklich gef?llt, wenn ich es anhabe. Die Oberweite kommt recht prominent raus und die ist im Moment wegen Stillen eh nicht zu ?bersehen ... Ich werde mir die Sache mal bei Tageslicht ansehen und dann entscheiden.

Achja, mein Garnverbrauch liegt weit unter den Angaben in der Anleitung, gerade mal 260 g, es sind also noch ca. 140 g ?brig. Ob das ein Baby-Chevron gibt?

19.5.04 23:57


Fortschrittsbericht ...

... die vorletzte?

K?nnte schon fast sein - ich hab gestern dann doch noch ein gutes St?ndchen gestrickt und bin jetzt noch ca. 20 Reihen vom der Schulter entfernt - durch die V-Form strickt sich der V-Ausschnitt ja praktisch von selber. Das ging jetzt insgesamt deutlich schneller als gedacht.

Wettertechnisch ist es aber vielleicht auch besser so - morgen wirds nochmal richtig sch?n, aber dann k?hlts erst mal wieder ab. W?re also morgen eine prima Gelegenheit, das Top zu tragen (und dann erst zu waschen).

19.5.04 09:56


Noch 13 Reihen ...

... bis zum Beginn er Arml?cher.

Wow, ich bin echt begeistert, wie flott sich das stricken l?sst. Sooo viel Zeit hat das bisher nicht gekostet - ?berschl?gig bisher so ca. 7 h. Vielleicht kann ich es ja am Feiertag schon anziehen - so kurz vor dem Schlafengehen ...

18.5.04 08:50


Und noch ein kleines Bild ...

... vom fertigen R?cken.

Chevron Rip Tank - R?cken
Chevron Rip Tank - R?cken

Sieht aus wie ein R?cken und kommt mir etwas winzig vor, aber die Ma?e passen zur Anleitung. Mal sehen, was rauskommt - das Vorderteil wird ja in der Mitte um 9 cm l?nger ...

17.5.04 17:08


Ein paar Tips ...

... f?r die Chevron-Stricker, die noch nicht angefangen haben.

In Runden stricken

Meiner Meinung nach k?nnte man das Chevron Tank bis zu den Arml?chern prima in Runden arbeiten. W?rde ich, falls ich nochmal eins machen sollte, auch so machen. Flach gestrickt m?ssen beim Vorderteil st?ndig Zunahmen unmittelbar neben der Randmasche gemacht werden. Das ohne L?cher hinzubekommen, ist gar nicht so einfach.

Mustereinteilung Vorderteil

Lt. Anleitung wird das Vorderteil mit einer Reihe linker Maschen begonnen (= eine R?ckreihe), das R?ckenteil aber mit einer Musterreihe (= Hinreihe). Das gef?llt mir ?berhaupt nicht, weil dann die Anschlagkante bei beiden Teilen unterschiedlich aussieht. Also habe ich auch das Vorderteil mit einer Musterreihe begonnen. F?r alle, die das ebenso machen wollen - Einteilung: Randmasche (= linke Masche) *2 li, 1 re* bis zwei Maschen vor Mitte, 2 li, *2li, 1 re*, enden mit 2 li, Randmasche (= linke Masche).

Die Ab- und Zunahmen stricke ich dann in der Hinreihe (= rechte Maschen). Ich finde das einfacher, als in einer Musterreihe auch noch darauf achten zu m?ssen.

Seitliche Abnahmen

Aufschreiben, in welcher Reihe vom R?ckenteil die gemacht wurden - die m?ssen beim Vorderteil in genau den gleichen Reihen gemacht werden! Ma?geblich f?r alles ist n?mlich die H?he an den Randmaschen. Und daf?r ist es egal, was f?r Zipfel man in der Mitte strickt.

Mein Zwischenstand

Vorderteil ist angeschlagen und ca. 25 Reihen hoch. Das geht doch deutlich langsamer, als der R?cken - 110 Maschen und 89 Maschen sind ein "kleiner" Unterschied ...
17.5.04 11:46


Fertig ...

... ist das R?ckenteil.

Da ich mir eine b?se Erk?ltung eingefangen habe, bin ich nicht zu viel in der Lage (stricken geht aber noch ...). Ab den Armlochabnahmen gehts aber auch fix - kaum noch Maschen und nur noch wenige Reihen dazu noch ein relativ tiefer Halsausschnitt am R?cken. Wie ich unter den Schultertr?gern allerdings einen BH verstecken soll, ist mir noch nicht so ganz klar ...

16.5.04 12:33


Dem Grand Prix sei Dank ...

... bin ich gestern noch bis zu den Armausschnitten gekommen.

Ist schon was anderes, wenn man mit Nadelst?rke 5,5 strickt als mit 3,5 ...

Bei der Armabnahme bin ich noch auf einen Vorteil des "umgedrehten" Musters entdeckt - die Zusammenstrickerei erfolgt jeweils in einer Reihe in der nur rechte Maschen gestrickt werden. Das ist mir viel lieber, als wenn ich jedesmal ?berlegen mu?, wie die Abnahme jetzt erfolgen soll.

Zur Anleitung ist mir aufgefallen, da? sie f?r amerikanische Verh?ltnisse geradezu spartanisch ist. "Work two stitches together" ohne genau Anweisung, wie das zu erfolgen hat (einfach zusammenstricken, ?berzogen, rechts, links) habe ich noch nie gesehen. In den Heften von IK sind die Anleitungen da wesentlich ausf?hrlicher. Der Unterschied zwischen bezahlten und kostenlosen Anleitungen?

16.5.04 10:44


Eine schwere Geburt ...

... war der Anfang vom Chevron Rip Tank.

Die erste Reihe mu?te ich ungef?hr 3 mal stricken, weil ich jedesmal bei der Mustereinteilung einen Fehler gemacht habe - so schwer ist das doch gar nicht.

Heute nacht bin ich ?ber die erste Reihe dann auch nicht mehr hinausgekommen, weil meine kleine Maus pl?tzlich ein ziemlich dringendes Mama-Bed?rfnis ge?u?ert hat. Und da ich dann sowieso schon im Bett lag, blieb ich auch gleich liegen.

Auch nach intensiverem Studium der Anleitung hat sich mir kein Grund erschlossen, warum ich das Muster nicht andersherum stricken sollte. Also habe ich jetzt mal so angefangen, die erste Reihe war deshalb eine R?ckreihe.

15.5.04 10:23


Gleich gehts los ...

... mit dem Chevron.

Nein, ich bin nicht extra deswegen so lange aufgeblieben. Ich geh selten vor Mitternacht ins Bett und heute habe ich eine total verstopfte Nase, mit der ich sowieso nicht richtig schlafen kann *schnief*. Zudem liiiiiebe ich "Blond am Freitag" - die Ladies k?nnen sooo sch?n l?stern ... Da mu? ich einfach meine Chance nutzen, und schon mal die Maschen f?r den R?cken anschlagen.

14.5.04 23:56


Die Maschenprobe ...

... vom Chevron Rip Tank.

Chevron Rip Tank - Maschenprobe
Chevron Rip Tank - Maschenprobe

Die Farbe ist in Wirklichkeit etwas gelber und der sch?ne Glanz des Garnes kommt leider ?berhaupt nicht auf dem Photo r?ber. Es handelt sich ?brigens um Baumwolle von der Wolle-Halle - Art. 631 in Farbe mimose-schilf-meliert.

Die untere H?lfte habe ich mit Nadelst?rke 5 (wie in der Anleitung), die obere H?lfte mit 5,5 gestrickt. Da passt die MaPro und au?erdem f?hlt es sich besser an - perfekt!

12.5.04 15:17


Musterr?tsel ...

... beim Chevron Rip Tank.

Warum wird das Muster so:

Hinreihe: * 2 re, 1 li*, 2 re
R?ckreihe: links

gestrickt und nicht so:

Hinreihe: rechts
R?ckreihe: *2 li, 1 re*, 2 li

gestrickt? Lt. Anleitung mu? man viiiiel mehr linke als rechte Maschen stricken, bei meiner Abwandlung ist es genau umgekehrt, das Ergebnis ist aber beiden Arten das gleiche. Ich hab die Anleitung noch nicht im Detail studiert, aber irgendwie macht das bisher keinen Sinn f?r mich. Hat sich jemand schon damit besch?ftigt?

Ich hab kein grunds?tzliches Problem mit linken Maschen, auch was die Festigkeit angeht, bleibt es sich (bis auf seltene Ausnahmen - dann liegts aber in der Regel am Garn) gleich. Aber ich stricke einfach lieber rechte Maschen, geht viel schneller ...

12.5.04 09:38


Keine Selbstbeherrschung ...

... heute.

Ich MUSSTE einfach die Maschenprobe f?r den Knit-along machen. Das Garn lacht mich schon die ganze Zeit so an und das dunkelblaue Jeansgarn geht mir (jetzt schon) geh?rig auf die Nerven - und dabei sind erst gut 3 Kn?uel verstrickt. Wo soll das nur enden?

Im zweiten Anlauf siehts mit der MaPro auch ganz gut aus - jedenfalls was die Breite angeht. Bei Baumwollgarn sage ich wegen der L?nge erst was, wenn ich den R?cken bis zu den ?rmeln gestrickt habe - das h?ngt sich sowieso aus ...

11.5.04 22:05


Knitters in Europe
Prev l List l Next
Powered by Ringsurf